Blog


Kurztrip in die Vogesen

Ursprünglich hatten wir vor, ein paar Tage in den Vogesen zu verbringen, um dort Gämsen zu fotografieren, aber diese Rechnung hatten wir ohne das Wetter gemacht. So wurde unser Aufenthalt kürzer und mit den Gämsen wurde das auch nix, dafür haben wir uns sehr hübschen Kaskaden gewidmet und hatten trotzdem eine schöne Zeit.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Norwegens Süden - Teil 6 - Ein Stelldichein mit dem Polarfuchs

Nachdem wir im fünften Teil schon von unseren Begegnungen mit den Papageientauchern berichtet haben, nehmen wir euch im letzten Teil unseres Reiseberichts mit zu einem wunderschönen Erlebnis mit einem Polarfuchs.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Nur wir zwei und die Schmetterlinge

Den Hügel mit der schönen Magerwiese im Taubertal, kannten Heike und ich schon vom GDT Grill- und Makrowochenende 2018 und vom GDT Treffen 2019.

Nun hatten wir vor zwei Wochen Lust, mit unserem Camper ein schönes, einsames Fotowochenende zu verbringen und so fiel unsere Wahl auf eben diese Wiese. Wir waren gespannt, ob auch jetzt, gegen Ende August, dort noch etwas möglich war und wir sollten nicht enttäuscht werden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Norwegens Süden - Teil 5 - Auf zu den Papageientauchern

Nachdem wir uns im vierten Teil unseres Reiseberichts mit Wasser, Stein und Eis beschäftigt haben, geht es nun auf nach Runde, wo wir die wunderschönen Papageientaucher fotografieren wollten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Norwegens Süden - Teil 4 - Wasser, Stein und Eis

Nach unserem Highlight am Preikestolen im Teil 3, geht es nun in wunderschöne Täler mit wildem Wasser und beeindruckenden Wasserfällen, sowie hoch hinaus in luftige Höhen, wo wilde Berge, Schnee und Eis auf uns warteten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ausflug ins Taubertal

Bereits letztes Jahr hatten wir uns mit einigen Regionalgruppen der GDT im Taubertal getroffen und auch dieses Jahr wurde die Tradition fortgeführt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Norwegens Süden - Teil 3 - Hoch hinaus

Nachdem wir uns im zweiten Teil schon vom Sollifjell aus dem Lysefjord gewidmet haben, geht es jetzt auf die andere Seite und hoch zum Preikestolen, wo Tom eine besondere Überraschung vorbereitet hatte.

 

mehr lesen 5 Kommentare

Norwegens Süden - Teil 2 - Über Stock und Stein

Nachdem sich der erste Teil unseres Reiseberichts noch mehr mit der Anreise befasste, waren wir nun am Ziel angekommen und erkundeten die wunderschöne Landschaft Norwegens.

Die Wege wurden wilder und so ging es über Stock und Stein, zu beeindruckenden Wasserfällen, wie auch zu schönen Ausblicken in den Lysefjord.

 

mehr lesen 3 Kommentare

CS Rondo Kastenwagen - Fazit nach 3 Monaten und 10.000 km

Vor etwa drei Monaten haben wir unser Camperchen abgeholt und seitdem haben wir neben mehreren kleineren Touren, wie dem Trip in die Vogesen oder zu den Rieselfeldern Münster, auch unseren ersten, längeren Urlaub in Norwegen mit unserem rollenden zu Hause unternommen.

Knapp 10.000 km hat er jetzt auf der Uhr und wir haben jedes Teil ausprobiert, Erfahrungen gesammelt und auch ein paar Veränderungen vorgenommen.

Zeit für ein erstes Fazit!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Norwegens Süden - Teil 1 - Aller Anfang ist schwer

Unser diesjähriger Urlaub hat uns in den Süden Norwegens verschlagen. Unser rollendes zu Hause - liebevoll Camperchen genannt - brachte uns dreieinhalb Wochen lang und knapp 6.000 km treu und brav an die schönsten Stellen im Süden.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Ein frühlingshaftes Sammelsurium

In den letzten Wochen haben wir verschiedene, kleine Ausflüge unternommen und den Frühlingsanfang genossen! Dabei sind auch ein paar schöne Bilder entstanden.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 8 - Bäriges bei Whistler

Nach dem 7. Reisebericht kommt hier der letzte Teil zu unserer Kanadareise 2016. Wir hoffen ihr hattet genauso viel Spaß beim Lesen, wie wir beim Schreiben und so nehmen wir euch jetzt noch einmal mit auf die letzte Etappe nach Whistler, wo wir einer Schwarzbärin beeindruckend nahe kamen.

 

mehr lesen 3 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 7 - Abseits des Tourismus

Im 6. Teil unseres Reiseberichts ging es um Wasserfälle und die wunderschöne Makrowelt des Wells Gray Provincial Parks. Im Herzen von British Columbia und weiter Richtung Westen entdecken wir im nächsten Abschnitt die Welt abseits der üblichen Reiserouten.

 

mehr lesen 6 Kommentare

Ein wunderbares Wochenende in den Rieselfeldern Münster

Ostern stand vor der Tür und wir hatten uns entschlossen mit unserem Camper den Rieselfeldern Münster einen Besuch abzustatten. Donnerstags ging es los und wir blieben bis Samstag und hatten dort eine ganz wunderbare Zeit, umgeben von schöner Natur und vielen vielen tollen Motiven.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Knorpelschaden im Knie - Vorläufiger Endbericht

Im ersten und zweiten Teil meines Berichts zum Knorpelschaden in meinem Knie und dessen Behandlung, habe ich detailliert berichtet wie dieser diagnostiziert wurde und wie ich die Therapie angegangen bin.

Jetzt ist ein Jahr rum, ich war im MRT und es wird Zeit auf das Ergebnis zu schauen.

 

mehr lesen

Auf in die Vogesen - Camperchens erste Tour!

Nachdem wir eine Woche zuvor Camperchen, unser neues rollendes Zuhause abgeholt haben, ging es jetzt gleich los auf die erste Tour! Wir besuchten die Gämsen in den Vogesen am Hohneck und hatten dort eine sehr schöne Zeit.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Der Camper ist da! Unser Weg zur rollenden Basisstation

Da ist er! Ein Dreivierteljahr haben wir darauf gewartet unseren Camper abzuholen und da haben wir ihn endlich - hurra! Die nächsten Jahre werden wir damit durch Europa touren, aber natürlich auch Deutschland erkunden und an Wochenenden unabhängig von irgendwelchen Planungen schöne Orte zum Fotografieren ansteuern können.

Mit diesem Artikel wollen wir euch zeigen, welche Kriterien uns letztlich genau zu diesem Fahrzeug geführt haben und euch natürlich den Camper in seinen Einzelheiten zeigen.

Vielleicht beschäftigt ihr euch auch gerade mit der Thematik und unsere Informationen könnten hilfreich sein.

 

mehr lesen 6 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 6 - Fotografenglück im Wells Gray Provincial Park

Nachdem wir uns im 5. Teil unseres Reiseberichts mit allerlei Getier beschäftigt haben, nehmen wir euch diesmal mit zu beeindruckenden Wasserfällen und auf eine wunderbare Makro-Tour.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 5 - Von brunftigen Hirschen und Stink Bugs

Nach den tollen Gebirgslandschaften aus dem 4. Teil, erwarten uns jetzt Wasser, Gletscher und allerlei Getier!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Highlights 2018

Das Jahr 2018 hielt als besonderes "Highlight" 2 Knieoperationen für Tom bereit. Naja. So richtig Spaß hat das nicht gemacht und vor allem einiges an Zeit aufgefressen. So haben wir das Jahr früh mit einer sehr schönen Reise nach Madeira begonnen, was man wirklich als Highlight bezeichnen kann!

Aber auch sonst gab es so einiges zu erleben dieses Jahr.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Zum Jahreswechsel auf Texel

Nachdem unsere ursprüngliche Silvesterplanung hinfällig wurde, planten wir kurzerhand einen Kurzurlaub auf der schönen Insel Texel um dort den Jahreswechsel 2018 / 2019 zu verbringen und die Einsamkeit und Natur der bekannten Vogelinsel zu genießen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 4 - Traumhafte Tage in Kananaskis und Banff

Nachdem es im 3. Teil unseres Reiseberichts schon langsam bergig wurde, erwarten uns jetzt wirklich wunderbare Gebirgslandschaften. Komm mit auf eine Reise nach Kananaskis und Banff.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 3 - Three Valley Lake und der wunderschöne Mount-Revelstoke-NP

Nachdem wir uns im 2. Teil unseres Reiseberichts im Manning Park und im Summerland aufgehalten haben, fühlen wir uns im dritten Teil unseres Reiseberichtes zunächst ein bisschen wie in Shining. Alles unheimliche verfliegt aber schnell bei einer Wanderung im imposanten Mount Revelstoke National Park. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 2 - Von Bergen, Hörnchen und Sonnenuntergängen

Während wir im 1. Teil des Reiseberichts in Vancouver unterwegs waren, geht es jetzt in die Natur und wir besuchen den Manning Park mit seinen tierischen Bewohnern und genießen die ersten Aussichten der schönen Bergregionen. Summerland bezaubert uns danach mit einem fantastischem Sonnenuntergang.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Unterwegs im Westen Kanadas - Teil 1 - Stadtfeeling und Whale Watching in und um Vancouver

Der Bericht unserer Kanadareise im September 2016 hat lange auf sich warten lassen, aber jetzt fängt er an :-) Teil 1 handelt von Vancouver bei Tag und Nacht und unserem erfolgreichen Whale Watching-Trip an Kanadas Westküste. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Knorpelschaden im Knie - Zwischenbericht

Der erste Teil meines Berichtes, schilderte wie es zu meinem Knorpelschaden im Knie kam, wie sich dieser äußerte und diagnostiziert wurde und wie ich letztlich operiert wurde. Etwa 8 Wochen nach der zweiten OP, also nach etwa 2 Drittel meiner Rehaphase endete der Bericht und mittlerweile ist es an der Zeit, für einen kurzen Zwischenbericht!

 

mehr lesen

Kurzurlaub im Berchtesgadener Land und Umgebung

Für drei Nächte hatten wir uns in Schönau am Königssee eingebucht und unternahmen verschiedene Ausflüge in die Umgebung. Ganz entgegen der in Deutschland vorherrschenden Dürre sollten unsere Ausflüge ganz im Zeichen des Wassers stehen, aber seht selbst.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Sonnenaufgang am Altrhein

Heute haben wir einen wunderbaren Sonnenaufgang in einem sehr schönen Naturschutzgebiet verbracht. Goldenes Licht, glitzerndes Wasser und das lustige Treiben der Reiher und Kormorane sollten für gute Laune und schöne Bilder sorgen.

 

mehr lesen 2 Kommentare

GDT Grill- und Makrowochenende im Taubertal

Am Wochenende haben wir uns mit zahlreichen anderen Mitgliedern der GDT Regionalgruppen VI, VII, XIII und XIV zu einem fantastischen Makrowochenende im Taubertal getroffen.

Ort des Geschehens war eine Wiese mit wunderschönen Faltern und allerlei anderen Insekten und wir hatten super Bedingungen für die Makrofotografie und viel Spaß beim gemeinsamen Grillen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Knorpelschaden im Knie - und nun?

Der Titel unseres Blogs Natur und weg zeigt ja schon, dass Heike und mir das Erleben der Natur sehr wichtig ist. Draußen sein, Laufen, die Umgebung erkunden und Fotografieren sind unsere Leidenschaft und wir genießen das Gefühl, aus eigener Kraft und mit unseren eigenen Beinen und Füßen die Welt zu erkunden.

Ein Knorpelschaden im Kniegelenk ist angesichts dieser Leidenschaft keine schöne Diagnose und mich hat diese ganz schön auf den Boden geholt.

Ich möchte allen Interessierten und insbesondere anderen, von solch einer Diagnose Betroffenen, mit diesem Artikel berichten, wie es dazu kam und wie sich dieser Schaden therapieren lässt. Ich hoffe dem ein oder anderen kann ich damit wertvolle Informationen an die Hand geben und etwas Mut machen.

 

mehr lesen

GDT Exkursion zu Wildkaninchen in Karlsruhe

Am Samstag waren wir beim Treffen der GDT Regionalgruppe 6 in Karlsruhe, um Wildkaninchen zu fotografieren und konnten einige schöne Bilder der kleinen Kerlchen mit nach Hause nehmen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal ist immer das erste Mal - die Schachbrettblume

Obgleich meine Freundin Silvia schon oft die Schachbrettblumen fotografiert hat, hatte ich es bisher nie in deren Nähe geschafft. Immer war ich entweder nicht da oder hatte keine Zeit oder es gab sonst irgendein Hindernis. Umso mehr freute ich mich, als Silvia dieses Mal anrief und sagte: "Und, wie sieht's aus? Am Wochenende Schachbrettblumen?" und ich die Frage bejahen konnte. Es wurde zwar am anderen Ende des Hörers leise gestöhnt, als ich die Uhrzeit meiner voraussichtlichen Ankunft nannte, aber wir sind ja nunmal Naturfotografen und schlafen können wir ja auch noch, wenn wir tot sind ;-) Das fand Silvia dann letzten Endes auch und wir verabredeten uns.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Schwarz-weiße Frühlingswelt

Jeder liebt die Farben und Gerüche, wenn der Winter uns den Rücken kehrt und die Sonne wieder anfängt,  unsere Welt mit warmen Strahlen zu verwöhnen. So ist auch bei uns seit gut einer Woche der Frühling eingekehrt und wir genießen ihn in vollen Zügen. In den sozialen Netzwerken merkt man an einer wahren Bilderflut, wie die Naturfotografen wieder in ihre geliebte Natur ziehen, um sich und andere mit ihren farbenfrohen Pflanzenbildern zu verwöhnen. Allerdings hatte ich diesmal anderes im Sinn...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Madeira Teil 4 - Hoch hinaus, über die Wolken

Während wir uns im dritten Teil des Reiseberichts mit Wasserfällen, Lagunen, Levadas und dem Lorbeerwald Fanal beschäftigt haben, nehmen wir euch nun mit über die Wolken.

Kommt mit uns und werft einen Blick von oben auf die Insel.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Madeira Teil 3 - Wasser - fallend, fließend und in Wolken

Im zweiten Teil des Reiseberichts setzten wir die Kraft des Meeres in Szene aber Madeira ist auch andernorts als an der Küste eine sehr feuchte Insel.

Im dritten Teil nehmen wir euch mit zu Wasserfällen, Lagunen, den für Madeira typischen Levadas sowie dem feuchten Lorbeerwald Fanal.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Madeira Teil 2 - Die Kraft des Meeres

Während wir uns im ersten Teil des Reiseberichts mit schroffen Felsen und sanftem Licht beschäftigten, geht es im zweiten Teil um die Dynamik der Meeresbrandung.

Schäumendes Wasser, Wellen, Stein und Küste sind die Elemente der Orte zu denen wir euch nun mitnehmen wollen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Madeira Teil 1 - Schroffe Felsen, sanftes Licht

Wir begannen das Jahr 2018 mit einer zweiwöchigen Flucht vor dem deutschen nasskalten Winterwetter und flogen auf die portugiesische Insel Madeira.

Die nur knapp 60 Kilometer lange Insel mit ihren Höhen vom Meeresspiegel bis hinauf auf über 1800 Meter und ihren verschiedenen Klimazonen, sollte uns spannende Ausflüge und wunderschöne Ausblicke bescheren.

Im ersten Teil nehmen wir euch mit zu schroffen Felsformationen und sanftem Licht an der Küste sowie in ausgedehnten Tälern.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Highlights 2017

Das größte Ereignis 2018 war wohl unsere Reise nach Namibia. 4 Wochen zu zweit, mit einem Bushcamper 5000 km durch die einsame Wildnis Namibias zu reisen war ein wunderschönes Erlebnis, aber auch sonst hatte dieses Jahr so einiges zu bieten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 8

Der achte und letzte Teil unseres Reiseberichts führt uns noch einmal durch den Etosha und abschließend über die letzten Stationen unserer wunderschönen Reise.

 

mehr lesen 2 Kommentare

GDT Exkursion in die Pfalz

Zum Abschluss unserer Urlaubswoche, in der wir schon eine Menge schöner Herbsteindrücke sammeln konnten, folgte noch ein gemeinsames Exkursionswochenende in die Pfalz, mit der GDT Regionalgruppe 6 sowie der Regionalgruppe 13.

Wir verbrachten eine schöne gemeinsame Zeit mit vielen Mitgliedern der beiden Regionalgruppen, hatten viele nette Gespräche und konnten so manch schönen Eindruck aus der Pfalz mit nach Hause nehmen.

 

mehr lesen 4 Kommentare

Herbstliches Potpourri

Während unseres Urlaubs unternahmen wir Ausflüge in verschiedene Gebiete, um Herbstimpressionen einzufangen, mit ganz unterschiedlichem Ergebnis.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Nur die Elfen fehlen - Das wunderschöne Monbachtal

Wir haben mehrere Ausflüge in das Monbachtal unternommen und uns dort gefühlt als hätten wir einen Märchenwald betreten. Nur die Elfen schienen zu fehlen und hätte ich Flügel rascheln gehört, ich würde jedem glauben, der mir sagt, dass an diesem wunderschönen Ort auch Fabelwesen leben und man müsse nur ganz ruhig sein, dann kämen sie heraus.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 7

Der siebte Teil unseres Reiseberichts führt uns in den Etosha Nationalpark, wo der Fokus auf der Tierfotografie liegen sollte.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Der Mantis auf der Spur

Wir haben einen schönen Ausflug zum Schlossberg in Heppenheim gemacht und waren auf der Suche nach der Mantis. Wir sollten Glück haben!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 6

Im sechsten Teil unseres Berichts, führt uns die Reise zu wunderschönen Felsformationen, an der Blutkoppe und der Spitzkoppe.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fernreisen mit dem Auto - Das Garmin Montana 610 einrichten

Im meinem ersten Blogartikel zum Thema Navigation ging es darum, welche Kriterien für unsere Auswahl des Garmin Montana 610 als unser Navi für Fernreisen mit dem Auto ausschlaggebend waren.

In diesem Artikel zeige ich euch nun, wie ich das Gerät eingerichtet habe.

Für alle die nicht so tief abtauchen wollen, gibt es meine Einstellungen zum herunterladen. Für die meisten dürften diese Einstellungen gut passen, ansonsten sind sie ein guter Startpunkt für die eigene Einrichtung.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fernreisen mit dem Auto - Welches Navi?

Anlässlich unserer Namibia-Reise 2017 hatten wir uns das elektronische Kartenmaterial von Tracks4Africa besorgt, welches uns die Planung am PC enorm erleichterte. Diese Karte ist im Garmin-Format verfügbar, muss also am PC mit BaseCamp und unterwegs mit einem Garmin Navigationsgerät betrieben werden. Insofern stand der Hersteller des Navis für unsere Reise schon mal fest, aber aus meiner Erfahrung mit Navis heraus stellte sich mir schnell die Frage, ob ein Autonavi die richtige Wahl sein würde.

Hier lest ihr mehr zu meinen Überlegungen und wofür wir uns letztlich entschieden haben - und natürlich auch, wie unsere Erfahrungen damit waren.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 5

Im fünften Teil unseres Reiseberichts kommen wir nach Sesriem, jedoch zwang uns das Wetter hier zu einer kurzfristigen Änderung unserer Reiseplanung.

Auch wenn nicht alles glatt lief, bekamen wir letztlich eine Menge wunderschöne Eindrücke, dieser teils surrealen Landschaft.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Ein nettes Treffen in der Mehlinger Heide

Heute sind wir früh um 4 aufgestanden um uns in der Mehlinger Heide mit Erik Bullinger zu treffen, um dort die wunderschöne Heideblüte zu fotografieren.

Wir hatten Grund zur Hoffnung, dass es Bodennebel geben würde und so machten wir uns um 4:30 auf den Weg zu einem schönen Ausflug.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 4

Im vierten Teil unseres Reiseberichts erreichen wir den südlichsten Punkt unserer Reise, entlang am grünen Band des Oranje, eine Geisterstadt aus der Zeit des Diamantenbooms und neue wunderschöne Landschaftsimpressionen in den Weiten Namibias.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Namibia ganz nah - Der Bushcamper, unser rollendes Zuhause

Als Heike und ich begonnen haben, unsere Namibia-Reise 2017 zu planen, stand schnell fest, dass wir nicht in Unterkünften untergebracht sein wollten, sondern campen! Die größere Freiheit und die Nähe zur Natur waren für uns die wichtigsten Faktoren, als netter Nebeneffekt ist diese Variante zu reisen aber in der Regel auch günstiger.

 

mehr lesen 5 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 3

Im dritten Teil unseres Reiseberichts, geht es weiter zum Fishriver Canyon. Weite Blicke in die grandiose Canyonlandschaft und ein besonderes Frühstück sollten uns hier erwarten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Reiseberichts machen wir uns auf den Weg zum Mesosaurus Fossil Camp, wo uns eine fantastische Landschaft mit wunderschönen Köcherbäumen, sowie neue kleine Freunde erwarteten.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Namibia ganz nah - 4 Wochen unterwegs im Bushcamper - Teil 1

Ich war insgesamt 7x in Afrika, davon 6x in Namibia oder Südafrika. Für Tom war unsere Namibiareise im Mai/Juni 2017 das allererste Mal und wie gehofft und erwartet, hat ihn der Afrikavirus sofort infiziert.

Auch für mich hatte unsere Reise ein paar neue Erfahrungen parat, denn bisher war ich immer nur in Unterkünften untergebracht und hatte in der Regel maximal zwei Wochen Zeit. Zudem war ich immer nur im afrikanischen Sommer und in Namibia lediglich im Norden unterwegs. Dies sollte sich dieses Mal ändern.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Auf Jungkarnickelpirsch

Heute bin ich nach der Arbeit flott nach Hause, umgezogen, Kamera mit Teleobjektiv und Konverter geschnappt und grad wieder ab auf die Piste, um mich mit Volker Nagel zu treffen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Highlights 2016

Wow! Was für ein Jahr! 2016 war für uns extrem aufreibend aber auch unheimlich spannend und vielseitig.

Heike und ich sind zusammengekommen und ein Naturfotografenpaar geworden und wir haben gleich mit Vollgas unsere gemeinsame Leidenschaft ausgelebt, die Naturfotografie.

 

mehr lesen 0 Kommentare

"Unsere" Haubentaucher haben Junge

An unserem Wohnort haben wir einen schönen See, den Bruchsee, der uns oft zu einem Spaziergang nach der Arbeit einlädt, weil er für uns gut zu Fuß erreichbar ist. Der Bruchsee ist ziemlich von Fußgängern und Joggern frequentiert und bietet insofern am ehesten Enten und Gänsen ein zu Hause, denen die vielen Leute nichts ausmachen.

Umso mehr haben wir uns aber gefreut, als wir ein Pärchen Haubentaucher entdeckten, die zudem auch noch Junge bekommen hatten.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Bärlauchblüte im Nationalpark Hainich

Bei Bärlauch mag mancher an Pesto, Gewürz oder anderes in der Küche denken. Doch als Naturfotograf ist man weniger an der kulinarischen Ausrichtung der Pflanze als am Fotografieren der schönen Bärlauchblüte interessiert.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Texel 2016

Wir verbrachten eine wunderbare Zeit auf der "Vogelinsel" Texel, die aber auch abseits der kleinen, gefiederten Freunde fotografisch viel zu bieten hat. Da sich Heike nämlich viel mehr als ich bisher mit den Genres Landschaftsfotografie und Makro beschäftigt hat, habe auch ich erneut einen anderen Blick auf die Insel erhalten, mal abgesehen davon dass es sich um Heikes ersten Besuch auf der Insel handelte und ich die Freude hatte, ihr alle besonderen Orte zu zeigen die ich bereits kenne und diese so auch selber neu zu entdecken.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Märzenbecher im Hainich

Es ist März und so langsam macht sich die Sehnsucht nach Frühling und frühblühenden Pflanzen bemerkbar. Nach Silvias Recherchen blühen bereits seit Ende Februar die Märzenbecher im Hainich, weshalb wir uns denken "Jetzt oder nie!" und unser Fotoequipment packen, um am Wochenende in den Nationalpark zu fahren. Trotz nicht besonders guter Wettervorhersage begrüßt uns rund um Frankfurt die Sonne und wir fahren frohgemut Richtung Thüringen.

 

mehr lesen 0 Kommentare