Ein zauberhaftes Frühlingswochenende

Wie wunderschön die Frühlingszeit doch ist! Überall flattert und singt es, die jungen Vögelchen wollen versorgt werden, sei es im Bau oder um Futter bettelnd auf Zweigen hockend und überall gibt es Nahrung im Überfluss, die geerntet werden will.

Wir haben ein wunderbares Wochenende in der Natur verbracht und dabei einige schöne Motive festhalten können. Komm mit uns mit auf eine kleine Reise in den Wald, auf's Feld und an den See, atme tief durch, genieße die Farben und lass die Sonne rein!

 

 

 

Los ging es mit einem Ausflug in einen nahe gelegenen Wald, in dem wir brütende Trauerschnäpper ausfindig gemacht hatten. Leise suchten wir die Stelle auf, die wir zuvor ausgekundschaftet hatten und suchten uns einen Platz, von wo aus wir die Vögel nicht störten um ein paar schöne Eindrücke zu ergattern.

 

 

 

Unser nächster Ausflug führte uns auf eine schöne Wandertour, direkt ab unserer Haustür, hoch über die Weinhänge und hinein in den Wald. Gleich am Eingang in den Wald begrüßte uns eine sehr entspannte und singfreudige Singdrossel. Ich habe schon öfters einige Zeit damit zugebracht, diese recht gut getarnten Vögel ausfindig zu machen, aber diese hier machte es uns leicht. Der Wald war recht dunkel und wir versuchten diese schöne Stimmung einzufangen.

 

 

 

Unser erstes Ziel im Wald war der Bau eines Buntspechtes den wir ausfindig gemacht hatten, an dem fleißig die Kleinen gefüttert wurden. Das grüne Laub ergab einen wunderschönen Hintergrund und wir konnten in aller Ruhe dem Specht zuschauen, wir er seine Kleinen versorgte.

 

 

 

Auf unserem Weg zum nächsten Ziel, hörten wir plötzlich aufgeregtes Fiepen im Wald und erblickten einen Baumläufer, wie schön!

Oh noch einer! Oh da auch noch einer! OH, da sitzen ja drei!?

Und so begegneten wir einer Gruppe Baumläufer-Ästlinge, die von ihren Eltern gefüttert wurden und konnten dem lustigen Treiben eine Weile zuschauen.

 

 

 

Jetzt ging es auf zum zweiten Spechtbau! Das Kleine Jungvögelchen sah schon wie ein richtiger Specht aus und es hatte mächtig Hunger! Den Eltern ließ es keine Verschnaufpause, denn wenn nicht schnell genug Nachschub kam, schaute es aus dem Bau und fiepte was das Zeug hielt und so hörten wir auch schon bei unserer Ankunft, wie es lautstark auf sich aufmerksam machte.

 

 

 

Wenn die Eltern kamen war Ruhe, denn endlich gab es wieder was zu Essen! Yummy!

 

 

Die Eltern hatten gut zu tun, den kleinen Schreihals mit Futter zu versorgen und immer wenn es mal länger als eine Minute keinen Nachschub gab, schaute das Kleine wieder aus dem Bau heraus und fiepte laut und weithin hörbar! Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis der kleine Specht den Bau verlässt.

 

 

 

Nachdem wir eine Weile lang beobachtet hatten, wie der kleine Specht gefüttert wurde, zog es uns weiter und wir setzten unsere Wanderung durch den Wald fort. Plötzlich sah ich etwas auf dem Weg, rief "HALT!" und hielt Heike am Arm fest.

Was war denn das? Da saß doch tatsächlich ein junger Kleiber auf dem Weg, schaute uns an und fiepte. Was war hier los?

Ich setzte meinen Rucksack ab und wollte mich gerade bücken, um zu schauen ob mit dem Kleinen Vögelchen alles in Ordnung war, da flog es auch schon weg. Wir vernahmen aufgeregtes Gefiepe und siehe da, da saßen die Geschwisterchen des Kleinen auf einem Ast! Wieder eine Gruppe Ästlinge, diesmal Kleiber, die aufgeregt um Futter bettelten, wie schön!

 

 

 

Was für eine wunderschöne Tour das war und was wir alles schönes gesehen hatten, fantastisch!

Am Sonntagmorgen zog es uns dann zum Sonnenaufgang an den See und auch hier war überall buntes Treiben. In einem Baum waren mehrere Halsbandsittiche unterwegs und labten sich an den Früchten.

 

 

 

Ein paar Schritte weiter vollführten Stare wilde Manöver um sich in einem Baum mit Nahrung zu versorgen.

 

 

 

Aber auch sonst war alles voller Vögel die auf Nahrungssuche waren oder mit ihren Kleinen unterwegs waren.

 

 

 

Was für ein wunderschönes Wochenende, das hat so richtig gut getan!

 

LG Tom

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Julia (Mittwoch, 20 Mai 2020 19:49)

    Hallo ihr beiden!

    Wie schön, wieder von euch zu hören :-)))
    Und wie süß die sind, die ganzen jungen Vögel!!! Mir haben es die Baumläufer angetan - die sehen so schön aufgeplustert aus ;-)

    Euch auch ein schönes Wochenende und bis bald!

    Liebe Grüße,
    Julia