Auszug aus unserem Portfolio


Aktuelles aus dem Blog


Ein Kurzurlaub in Frankreich

Dieses Jahr stand unser Urlaub unter keinem guten Stern. Zuerst fiel der geplante Gomera-Urlaub wegen Covid-19 aus, aber wir schauten nach vorn auf unseren geplanten 4-wöchigen Urlaub in Norwegen Ende August, bibberten jedoch, ob uns Norwegen überhaupt reinlassen würde, um dann Hoffnung zu schöpfen, nachdem die Grenzen offen waren. Diese Hoffnung jedoch wurde dann leider auch wieder aufgrund einer dringend anstehenden OP bei Tom zunichte gemacht. Gesundheit geht natürlich vor und Norwegen wird auch nächstes Jahr noch existieren, aber irgendwie brauchten wir jetzt nochmal wenigstens 2 freie Wochen um abzuschalten, denn unser letzter längerer Urlaub lag nun schon über ein Jahr zurück und wir liefen, wie man so schön sagt, ziemlich auf dem Zahnfleisch!
Frankreich kam uns als Ziel in den Sinn, denn in den Vogesen fühlten wir uns wohl und das französische Jura war auch eine Option, die wir noch nicht kannten. Natürlich wussten wir, dass wir nun etwas taten, wovor wir uns im Normalfall absolut hüten, nämlich zur Hauptreisezeit und in den Ferien unterwegs zu sein, aber uns blieb keine Wahl, wenn wir noch ein paar Tage unterwegs sein wollten. Also auf ins Camperchen und bei verrückten 34 Grad die Klimaanlage quälen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Deutschland Nordnordost Teil 3 - Seen bei Rogeez und Stuer

Nachdem wir uns bei den Meißendorfer Teichen mit unseren Makroobjektiven ausgetobt hatten, führte uns die letzte Etappe nun zu einem sehr schönen kleinen Gebiet mit vielfältigen fotografischen Möglichkeiten, nämlich dem Rogeezer See und dem Stuerer See.

Neben einer Vielzahl Begegnungen mit Rehen, fanden wir hier auch die Möglichkeit Schmetterlinge zu fotografieren und erlebten einen wunderbaren nebligen Morgen mit schöner Lichtstimmung.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Deutschland Nordnordost Teil 2 - Makrofotografie im Vogelschutzgebiet

Nachdem wir bei der ersten Station im Taubertal mit schönen Schmetterlingsmakros gerechnet hatten und uns dann mit Lerchen und der Boxriemenzunge beschäftigten, ging es jetzt zu den Meißendorfer Teichen, wo wir uns gute Möglichkeiten für die Vogelfotografie ausrechneten.

Uns erwartete ein wunderbares Gebiet mit toller Natur, jedoch kam auch hier alles anders und so widmeten wir uns dann weniger den gefiederten Motiven, als vielmehr der Welt im Kleinen.

 

mehr lesen 0 Kommentare